Mowis® - Produktmeldung der  Movis Mobile Vision GmbH, Offenbach 
Letzte Aktualisierung dieser Seite: 15.12.2009

High-Tech im Lieferwagen
 
Mit dem mobilen Warenwirtschafts- und Informationssystem Mowis® lassen sich der administrative Aufwand im Lieferservice und damit etliche Fehlermöglichkeiten spürbar reduzieren. Die Optimierung der Geschäftsprozesse bewirkt gleichzeitig eine bessere Auslastung der Fahrzeugflotte und des Außendienstpersonals.

In nahezu allen Branchen, wo Fahrzeuge für die Distribution von Waren eingesetzt werden, hat sich Mowis® bereits bestens bewährt. In Verbindung mit modernen Handcomputern und mobilen Druckern bewältigen beispielsweise Fahrer von Getränkediensten mit dem mobilen Warenwirtschaftssystem den gesamten Erfassungsaufwand ihrer Lieferungen, Retouren und Leergutrücknahmen papierlos. Dabei kann die Artikel- bzw. Datenerfassung durch integrierte Barcode- oder RFID-Leser erleichtert werden. Alle erforderlichen Berechnungen sowie eine Plausibilitäts- bzw. Fehlerprüfung werden sofort im MDE-Gerät durchgeführt. Eine Bestätigung durch Unterschrift des Kunden erfolgt ebenfalls papierlos direkt auf das Touchpanel des Displays. 
Zum Abschluss des Kundenbesuchs kann der Fahrer Lieferschein, Retouren- und Zahlungsbelege mit aktuellen Daten ausdrucken und alle Angaben zur späteren Übergabe an das zentrale Warenwirtschaftssystem des Unternehmens speichern. Auch diverse Betriebsdaten der Tour, wie Stand- und Fahrzeiten, Entfernungen etc., werden erfasst und stehen zur Auswertung bereit. Schnittstellen zu den gängigen Warenwirtschaftssystemen sind vorhanden.

Reiner Heinrich, Geschäftsführer der Movis Mobile Vision GmbH, schöpft aus Erfahrungen mit mehr als 100 Kunden: „Je nach Organisation des Lieferdienstes spart jeder Fahrer täglich bis zu einer Stunde durch Mowis®, weil er zu Dienstbeginn schneller seine Tour starten kann, unterwegs flexibler und fehlerfreier arbeitet und zum Feierabend hin weniger Differenzen zu klären hat. Dazu kommt die Ersparnis an Papier für Belege und an Aufwand für die spätere Erfassung. Damit amortisiert sich die Investition in Hard- und Software innerhalb eines Zeitraums von etwa 12 Monaten.“

Einer der größten Anwender von Mowis® ist die zum HEINEKEN Konzern gehörende Brau Union Österreich AG, die mittlerweile mehr als 300 Lieferfahrzeuge mit der innovativen MDE-Lösung ausgestattet hat. 
Christian Leitner-Fischlauer, verantwortlich für die Logistik-Organisation bei der BUÖ, umreißt die fehlerträchtige Ausgangssituation des Projektes: „Unsere Fahrer in den 34 bundesweit verteilten Verkaufslagern bekamen morgens stapelweise Auftragspapiere, übernahmen ihren Lieferwagen mit Getränken und begaben sich auf ihre Tour. Unterwegs bei den Kunden vermerkten sie handschriftlich abweichende Liefermengen und nahmen Leergut entgegen. Am Ende der Tour wurde das Leergut zur Kontrolle nochmals durchgezählt. Die handschriftlichen Notizen wanderten in den Innendienst, wurden dort in die kaufmännische Software eingepflegt und schließlich für die Rechnungsstellung verwendet.“
Heute arbeiten die Fahrer der BUÖ mit Mowis® auf multifunktionalen Handcomputern von CASIO: Zu Beginn jeder Tour wird das MDE-Gerät im Verkaufslager mit allen relevanten Lieferdaten geladen. Während der Tour können die vorbestellten Aufträge bearbeitet und korrigiert, oder bei Bedarf neue Aufträge angelegt und ausgedruckt werden. Die Erfassung der Unterschriften erfolgt über das Touch-Display. Alle Auftragsdaten und Archivbelege werden dabei im internen Speicher des Terminals gesichert und nach Abschluss der Tour auf den Host-Rechner übertragen. Auch die Inventur und Inkassoprüfung kann am Mobilgerät vorgenommen werden. Neben dem Drucken aller notwendigen Dokumente übernimmt Mowis® auch alle notwendigen Kalkulationen, Buchungen und Überprüfungen auf Fehler.
Leitner-Fischlauer ist begeistert von der Lösung: „Das CASIO Handterminal, dessen Funktionsumfang und Bedienungskomfort speziell auf die Bedürfnisse im rauen Dienstleistungsbetrieb zugeschnitten ist, harmoniert bestens mit der mobilen Mowis® Software und unserem zentralen ERP-System. Der Datenaustausch und evtl. erforderliche Software-Updates sind absolut unproblematisch. Aber auch der Nutzen für unsere Kunden ist uns sehr wichtig: Sie erhalten einen korrekten Beleg, ohne manuelle Korrekturen und nur mit den kundenrelevanten Daten, einschließlich der Rückliefer- und Leergutmengen. Rechenfehler bei Barzahlern sind ausgeschlossen.“

Weitere Informationen zu MOWIS® erhalten Interessenten von
Movis Mobile Vision GmbH
D-63067 Offenbach   -   Ludwigstraße 76   -   Telefon: +49 (0) 69 – 82 36 93 70   -   Fax: 82 36 93 72 
eMail vertrieb@movis-gmbh.de   -   Web : www.movis-online.com  

Anmerkung für die Redaktion:
Die folgenden (eingebundenen) Bilder sind stark verkleinerte und komprimierte Vorschaubilder!
Zur Weiterverarbeitung geeignete JPEG-Dateien dieser Bilder (mit ca. 300 dpi Auflösung) können
durch
anklicken der Vorschaubilder in den Browser geladen und als große Bitmap-Datei gespeichert, oder
durch
anklicken mit der rechten Maustaste und  Ziel speichern unter ... als JPEG-Datei gespeichert werden.
  
  

- Bild 01a    - Bild 01b
Handliche Helfer im Getränkelieferservice
Das mobile Warenwirtschaftssystem Mowis® speichert Auftragsdaten und Archivbelege im internen Speicher des MDE-Gerätes, bis sie nach Abschluss der Tour auf den Host-Rechner übertragen werden. Auch die Inventur und Inkassoprüfung kann am Mobilgerät vorgenommen werden. Das abgebildete CASIO Multifunktionsterminal IT-3000 besitzt einen integrierten Belegdrucker und kann optional mit Barcode- oder RFID-Leser ausgestattet werden.

- Bild 02a    - Bild 02b    - Bild 02c   
Effiziente Lieferlogistik bei der Brau Union Österreich AG
Einer der größten Anwender von Mowis® ist die zum HEINEKEN Konzern gehörende Brau Union Österreich AG, die mittlerweile mehr als 300 Lieferfahrzeuge mit der innovativen MDE-Lösung ausgestattet hat.

<< zurück zur Übersicht