Produktmeldung der  Identass GmbH & Co.KG, Gießen
Letzte Aktualisierung dieser Seite: 24.11.2009

Individuelle Standardsoftware
 
Individuelle Auto-ID-Lösungen müssen nicht teuer sein! Identass nutzt die Kompetenz spezialisierter Softwarepartner und entwickelt aus standardisierten Detail-Lösungen komplexe Anwendungen, die sich überdurchschnittlich schnell amortisieren.

Individuell und standardisiert – das klingt zunächst wie ein Widerspruch. Doch erfolgreiche Referenzprojekte beweisen: Individuelle Standardsoftware ist besonders wirtschaftlich. Sie besteht aus mehreren standardisierten Softwaremodulen, die individuell zusammengefügt und sorgfältig angepasst werden. Der Vorteil: Jedes einzelne Modul wird in unzähligen Projekten eingesetzt und ist daher praxiserprobt, benutzeroptimiert, fehlerbereinigt und relativ preiswert.
 
Als Systemintegrator mit namhaften Hardware- und hoch spezialisierten Softwarepartnern empfiehlt sich die Gießener Identass GmbH & Co.KG als kompetenter Generalunternehmer für komplexe Auto-ID-Lösungen in Industrie, Handel, Logistik und Dienstleistung. Geschäftsführer Mark Schäfer: „Wir passen die standardisierten Softwarebausteine individuell den Geschäftsprozessen unserer Kunden an und schaffen damit zuverlässige Auto-ID-Lösungen, die die Stärken einer Standardsoftware mit denen der Individuallösung vereinen. Dazu liefern wir optimal konfigurierte Hardwarekomponenten und runden das Lösungspaket mit umfassenden Dienstleistungen wie herstellerunabhängige Beratung, Pflichtenhefterstellung, Installation, Inbetriebnahme, Einweisung, technischem Support, Service und Wartung ab.“
 
Bemerkenswert ist die Vielfalt der realisierten Host-Anbindungen. Innovative Auto-ID-Lösungen, die allein mit den mächtigen ERP-Systemen kaum wirtschaftlich realisierbar sind, wurden von Identass mittels individueller Kommunikationssoftware und fertigen Schnittstellenmodulen zu beispielsweise SAP, Baan, Bäurer, AMIC, Navision, proALPHA, Infor etc. bereits realisiert.
Die Anwendungsmöglichkeiten individueller Standardsoftware von Identass sind so vielfältig, wie die Branchen in denen sie zum Einsatz kommen. Systeme zur Erfassung, Identifikation, Übertragung und Verwertung von Daten via Barcode, Magnetstreifen, Chipkarten und RFID werden überall dort genutzt, wo Informationen und Daten schnell, exakt und unkompliziert erfasst, identifiziert, übertragen und verwertet werden sollen. Das Erfassen von Wareneingang und Warenausgang, die Kommissionierung und die (permanente) Inventur sind alltägliche Geschäftsprozesse, die inzwischen ohne den Einsatz von EDV unvorstellbar sind. 
Ergänzend zu seinen MDE-Softwarelösungen bietet Identass auch spezielle Drucksysteme zur Auszeichnung, Kennzeichnung und Etikettierung an, die sich kompatibel in die Gesamtlösung integrieren lassen. „Als Generalunternehmer übernehmen wir die Verantwortung für eine wirtschaftliche Umsetzung der gesamten Aufgabenstellung“, verspricht Mark Schäfer und weist auf die Herstellerunabhängigkeit des Unternehmens hin. „Hardware von namhaften Herstellern wie beispielsweise MDE-Terminals von Casio, Datalogic, Motorola und PsionTeklogix oder Drucker von Datamax, Intermec und Zebra setzen wir so ein, dass der Kunde die besonderen Features der einzelnen Produkte optimal nutzen kann.“ 

Weitere Informationen erhalten Interessenten von
Identass GmbH & Co.KG
D-35394 Gießen  -  Netanyastraße 5  -  Telefon: +49 (0)6 41 – 49 55 10  -   Fax:  49 55 123 
eMail info@identass.de   -   Web : www.identass.de  

Anmerkung für die Redaktion:
Die folgenden (eingebundenen) Bilder sind stark verkleinerte und komprimierte Vorschaubilder!
Zur Weiterverarbeitung geeignete JPEG-Dateien dieser Bilder (mit ca. 300 dpi Auflösung) können
durch
anklicken der Vorschaubilder in den Browser geladen und als große Bitmap-Datei gespeichert, oder
durch
anklicken mit der rechten Maustaste und  Ziel speichern unter ... als JPEG-Datei gespeichert werden.
  
  

- Bild 01a    - Bild 01b   - Bild 01c
MDE-Lösung mit Bild-Dokumentation bei Automobil-Zulieferer
Die Schäfer-Oesterle GmbH setzt ein MDE-System mit Identass MultiLink-Software und Casio-Terminals DT-X30 ein, um neben der Datenerfassung in Wareneingang, Lager und Warenausgang mit der integrierten 2-MPixel-Kamera die Material- und Produktbeschaffenheit der hochwertigen Interieur-Teile für Luxus-Fahrzeuge zu dokumentieren. 
Bei diesem Projekt wurde die Anbindung an SAP/R3 mittels eines gemeinsam mit dem Partner Sirius IT entwickelten Schnittstellenmoduls realisiert, das sowohl Online- als auch Offline-Anbindung an SAP R/3 erlaubt. 
 

- Bild 02a   - Bild 02b   - Bild 02c   
UMTS-Datenterminals im Objektschutz
Der Sicherheitsdienstleister SECURITAS setzt im Schutz von Industrie- und Logistikobjekten multifunktionale Handterminals des Typs Casio DT-X11 ein, um seinen Mitarbeitern während der Kontrollgänge die Videoüberwachungsbilder der Kameras auf das Display zu übertragen. 
Für dieses Projekt entwickelte Identass unter anderem Schnittstellenmodule zu gängigen Videoservern, der größte Teil dieser doch eher exotischen Anwendung besteht jedoch aus Standardkomponenten.
 

- Bild 03a    - Bild 03b 
Mobile Zutrittskontrolle mit Online-Datenbankzugriff
Für den Einsatz in Sicherheitsbereichen oder bei Großveranstaltungen bietet Identass ein Softwaremodul für die Zutrittskontrolle an. Damit kann beispielsweise über ein im Zentralsystem gespeichertes Profil und ein hinterlegtes Foto abgefragt werden, ob die überprüfte Person zugangsberechtigt ist. 
Stationär werden dieselben Software-Komponenten in einer Besucherempfangslösung verwendet.

<< zurück zur Übersicht